Wie bekomme ich meine Traumklienten?


In meinen Mentor-Gruppen wie in der 1:1 Arbeit mit meinen Lieblings-Klientinnen schauen wir verschiedene Soul-Business Bereiche an. Geld-Themen, innere Einstellung (Mindset), Kommunikation, Sichtbarkeit, Hindernisse, Energie-Blockaden, Seelen-Ebenen und Kraft-Zustände...

...und natürlich nehmen wir auch das Marketing unter die Lupe. Eine der häufigsten Fragen ist: Wie kann ich mehr Klienten bekommen? Und vor allem nicht irgendwelche Klienten, sondern Klienten, die ich mir wünsche. Wunschklienten. Ja, das ist eine Frage, die auf jeder Reifestufe auftaucht - egal, wo sich dein Business bereits befindet.

Wer deine Idealen Klienten sind, ist eine absolut zentrale Frage, um Erfolg mit deinem Business zu haben.

Auf unserem Weg ist es absolut wichtig, zu klären, mit wem wir wirklich arbeiten wollen, wem unsere Arbeit, unsere Produkte, Angebote dienen sollen.

Ich benutze gerne Begriffe wie: Idealer Klient, Lieblings-Mensch, Lieblings-Klient, Wunschklient oder Traumklient. Meine Einstellung geht über die oberflächlichen Sichtweisen der Marketing-Bücher und Kurse hinaus. Meine Klienten sind für mich Seelenfreund*innen.

Business ist eine Beziehung - eine Liebesbeziehung auf verschiedenen Ebenen. Mit den Menschen, denen ich diene.

Von all den Menschen, die es gibt und die sich für dein Thema und deine Arbeit interessieren, gibt es eine Gruppe von Menschen, mit denen du dir die gemeinsame Arbeit sehr gut vorstellen kannst. Und mehr sogar - Menschen, die: ❤️ Du gerne um dich hast. ❤️ Auf einer Wellenlänge mit dir sind. ❤️ Gerne in deiner Energie baden und umgekehrt.


❤️ Dich in deiner Höchstform schwingen lassen und du voll in deinem Element wirken kannst. Denn das haben sie und du verdient - deine beste Version.


❤️ Du liebst.


❤️ Dich lieben. Weil es dann viel leichter und einfacher ist, Begrenzungen zu sprengen. Es sind genau die Menschen, für die du geboren wurdest und zwar genau so, wie du bist.

Traditionell wird eher dazu angeleitet, herauszufinden, wie alt deine Zielgruppe ist, welches Geschlecht sie haben, wo sie wohnen, wie viel sie verdienen, welche Ausbildung sie haben, welche Zeitungen sie lesen...

Also von aussen dran gehen.

Ich komme lieber von einer anderen Seite. Wie immer. 😊 Von Innen nach Aussen. Das ist viel effektiver und genauer.

Ich würde dich erstmal dazu einladen, diese Menschen wahrzunehmen.

Menschen, mit denen du auf einer Wellenlänge bist.

Sie haben eine ähnliche Lebens-Philosophie wie du oder eine ähnliche Grund-Einstellung.

Für eine gemeinsame Arbeit - für einen gemeinsamen Weg - ist das sehr hilfreich.

Zum Beispiel, wenn du als Coach arbeitest, dann möchtest du wahrscheinlich Klienten haben, die bereit sind, Verantwortung zu übernehmen für ihr Leben, die bereit sind, Neues auszuprobieren und einiges zu verändern. Die einfach auch offen sind, für das, was du anbietest und wie du es anbietest.

Du wünschst dir sicherlich nicht Leute, die unpünktlich sind, die nicht bezahlen, dich nicht wertschätzen, respektlos sind und eigentlich keinen Bock haben auf die Arbeit, die du machst und immer nur Aber sagen und im Widerstand sind. Oder jene, die erwarten, dass du für sie die Arbeit machst und dann meckern, wenn nichts passiert.

Das wären - nehme ich an - deine Nicht-Lieblings-Klienten.

Unsere Lieblings-Klienten sind diejenigen, wo wir merken, da macht die Arbeit Spass, da sind wir in unserem Element. Da fliesst die Kraft und es bewegt sich etwas.

Es ist wichtig, noch bevor wir mit unserem Business starten, aber auch wenn wir bereits mittendrin sind, immer wieder zu klären:

Wer sind meine Lieblings-Klienten?

Ich lade dich heute dazu ein, für einen Moment in dich zu gehen und zu überlegen, wenn du bereits im Business bist, ob es ein oder zwei Menschen gibt, wo du genau spürst, ah ja, das sind meine liebsten Klienten! Mit denen ist es toll zu arbeiten.

Und dann spüre nach! Warum? Was ist mit ihnen so toll? Was genau? Was bringen sie mit, was die anderen nicht mitbringen?

Eine Klientin von mir hat neulich in einer Sitzung gestaunt: Wirklich? Ich darf mir aussuchen, mit wem ich arbeiten möchte? Darf ich es wirklich? Bin ich dann noch ein guter Coach und Mensch, wenn ich selektiere? Bin ich denn nicht verpflichtet, mit jedem, der Hilfe braucht, zu arbeiten?

Das hat sie erst mal überrascht und herausgefordert. Dann habe ich sie gefragt, bist du ein guter Coach und ein guter Mensch, wenn du nicht in deiner Kraft und deinem Element bist, wenn du mit Menschen arbeitest, die nicht zu dir passen? Wie gut bist du dann als Coach wirklich, wenn du nur 60 oder 70% geben kannst?

Entweder weil du es nicht geben kannst oder - wie oft der Fall - dein Klient es nicht annehmen kann.

Es war ihr sofort klar, was ich meinte - bis in die Zellen klar. Warum? Weil sie eine meiner Lieblings-Klienten ist. :-)

Stimme deine Angebote, Texte und deinen Webauftritt noch mehr auf deine Lieblings-Klienten ab, damit sie dich leichter finden können.

Schaue, welche Möglichkeiten du findest, deine Angebote, deine Texte oder deine Webseite so zu überarbeiten, dass du genau diese Menschen ansprichst.

Du bereitest deinen Lieblings-Klienten den Weg sozusagen, damit sie dich leichter finden, mit dir in Resonanz gehen und letztlich zu dir kommen können.

Deine Intuition zeigt dir den Weg

Wenn du noch ganz am Anfang mit deinem Soul-Business stehst, dann kann es erst mal etwas schwierig erscheinen. Ist es aber gar nicht.

Vielleicht denkst du zunächst: Wer sind denn meine Lieblings-Klienten? Keine Ahnung, woher soll ich das denn wissen? Und was wollen sie?

Klar, das kannst du aus Erfahrung noch nicht wissen. Aber da haben wir unsere Intuition, die uns hier auch sehr gut helfen kann.

Wir können uns intuitiver Weise wunderbar mit unseren Lieblings-Klienten verbinden, auch wenn sie noch nicht direkt vor uns stehen.

Wie kannst du es machen?

Suche dir einen ruhigen Ort. Wenn du magst, schliesse deine Augen (ich mache es immer so).

Atme ruhig und sanft in deinem Rhythmus.

Entlasse alles Störende und wende deinen Blick nach innen.

Lade innerlich die Energie des Menschen ein, mit der es schön ist, zusammenzuarbeiten. Wo es euch beide bereichert und sich grundsätzlich stimmig anfühlt. Fühle seine Präsenz - eure Verbindung. Atme.

Und dann könntest du folgende Fragen stellen:

Was für ein Anliegen, was für ein Problem hat dieser Mensch?

Wo steht er jetzt gerade in seiner inneren Entwicklung und seinen Lebensumständen und wohin möchtest du ihn begleiten? Ist er eher ein Mann oder eine Frau? Oder beides ist gut? Ich gehe hier mal mit einer Frau weiter:

Sucht sie ihre Berufung? Ihre Bestimmung?

Hat sie Kinder - die in der Schule Schwierigkeiten haben?

Hat sie Probleme mit ihrer Beziehung?

Ist sie in einer Scheidung/Trennung? Ist jemand wichtiges gestorben oder anders weggegangen?

Oder was ist das Anliegen?

Was ist das Problem? Was ist der Schmerz?

Und wohin möchte sie gehen?

Was ist das Ziel?

Was wünschst sie sich?

Wo sagt sie, dass würde ich so gerne entwickeln in meinem Leben? Oder da möchte ich gerne hin. Das möchte ich gerne können. Das möchte ich ermöglichen.

So würde ich gerne leben. So möchte ich mich fühlen in meinem Leben.

Deine Arbeit, dein Angebot sollte genau die Lösung sein, genau das Mittel, der Clue, der Schlüssel, der deinen Klienten hilft, von da, wo sie jetzt sind, dahin zu kommen, wo sie eigentlich hin wollen. Das nenne ich oft: von Insel A nach Insel B.

Denke dann weiter darüber nach...

Was sind das für Menschen?

Wo stehen sie gerade?

Was sind die Probleme, die sie bewegen?

Was sind die Gedanken, die sie haben?

Wonach suchen sie, wenn sie auf Google im Internet unterwegs sind?

Oder wonach suchen sie auf Facebook oder auf YouTube?

Es ist essentiell für deinen Erfolg, dass du das anfängst zu verstehen, weil nur so kannst du entsprechende Inhalte erstellen. Nur so kannst du anfangen zu kommunizieren und genau das einbringen, wonach deine Lieblings-Klienten suchen.

Ein weiterer Tipp für dich:

Schau auf Amazon bei den Bücher. Suche einfach nach Bücher, wo du das Gefühl hast, das könnte Leute interessieren, die dann auch mit dir arbeiten würden.

Du musst nicht unbedingt die Bücher lesen ;). Schaue die Rezensionen an.

Was schreiben die Leser dieser Bücher?

Du wirst staunen, wenn du mal diese Rezensionen durchliest, wie viele Leute sich extrem viel Zeit nehmen und sie schreiben unglaublich viel und erzählen aus ihrem eigenen Leben und man kann ganz viel verstehen und herausfinden über die eigenen Lieblings-Klienten.

Beispiel:

Wenn du mit Eltern arbeiten möchtest, deren Kinder irgendwelche Aufmerksamkeitsstörungen haben, dann suche die Bücher zu diesem Thema. Schaue die Ratgeber und was all die Eltern schreiben und was sie aus ihrem Alltag erzählen. Was sind ihre Probleme? Womit kämpfen sie?

Das selbe kannst du machen in relevanten Blogs und FB Gruppen, wo Eltern sich zusammenfinden und über ihre Probleme schreiben.

Dann kommt die Umsetzung

Fange an, Blogbeiträge über die Themen zu schreiben. Und nutze dabei auch die Worte, die sie nutzen.

Oder überlege, was könnte ein kleines kostenloses Angebot sein: Ein kleines E-Book oder Video oder was auch immer, was diesen Menschen hilft.

Und so bekommst du ganz tollen Kontakt. Du fängst einfach an mit diesen Leuten zu sprechen. Dich mit ihnen liebevoll und echt zu verbinden.

Und das Schöne daran ist, dass, wenn du dich wirklich auf deine Lieblings-Klienten konzentrierst und aufhörst, es allen recht machen zu wollen und dich nicht mit allen Problemen und Anliegen von allen möglichen Leuten beschäftigst, sondern du wirklich nur für deine Lieblings-Klienten arbeitest, du dann perfekte Angebote für genau diese Menschen erschaffst und es genau so kommunizierst.

So dass sie praktisch sagen: Mein Gott, jetzt kommt dieses Angebot, dieses neue Seminar oder Produkt. Woher hast du gewusst, dass es genau das ist, was ich gerade brauche?

Und wenn wir in Kontakt sind mit unseren Lieblings-Klienten, läuft das genau so. Dann sind wir nicht irgendwo in irgendwelchen abstrakten Welten unterwegs. Und wir versuchen es auch nicht allen recht zu machen.

Wir sind wirklich für und mit unseren Lieblings-Klienten da.

Ja, jetzt möchte ich natürlich von dir wissen.

Wer sind denn deine Lieblings-Klienten?

Wo stehen die gerade?

Und wohin möchtest du sie mit deiner Arbeit begleiten?

Wenn du Lust hast, freue ich mich über einen Kommentar von dir.

Moditaherzlich

P.S. Wenn du noch mehr in die Tiefe willst

und mit mir gemeinsam deine Soul-Business Entwicklung klären und beschleunigen möchtest, damit dein Soul-Business Schwung bekommt - von innen nach aussen aufblüht und mit dir zusammen Früchte trägt.

Dann buche dein kostenfreies Divine Meeting und wir schauen, was du brauchst und ob wir gut zusammen passen und wirken können.

Hier geht es zum Terminkalender>>



Ich freue mich auf dich!

Modita

#SoulBusiness #Coaching #GanzheitlicherErfolg

WIE KANN ICH DIR WEITERHELFEN?

Manifestieren Anzeige - Lisett (3).png

MANIFESTIERE DEINEN

SOUL-BUSINESS-ERFOLG

BUCHE HIER DEIN

Divine

MEETING

KOSTENFREI

MÖCHTEST DU DIE ABKÜRZUNG?
WIR UNTERSTÜTZEN DICH GERNE

Modita meditiert.png

Soul

meets

Business

KOSTENFREIES COACHING

IN DER FACEBOOK-GRUPPE

WAS INTERESSIERT DICH GENAU?

Blockadenlösen

leicht  Gemacht

© Modita Judit Wieser / Design & Inhalt

IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |   AGB

  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon
  • Weiß YouTube Icon
  • LinkedIn - Weiß, Kreis,